Dienstag, 19. August 2014

Gamescom 2014

Letzte Woche Donnerstag, am 14.08. war es wieder soweit und die Gamescom öffnete in Köln ihre Pforten für die Normalsterblichen. Natürlich war ich dieses Jahr auch wieder dabei :3






Eigentlich wären wir, wie letztes Jahr auch, dieses Jahr gerne wieder Mittwochs hingegangen, aber diesmal war die Wildcard-Aktion schlechter gestaltet, zumindest in meinen Augen. Letztes Jahr war es so, dass man sich im Vorraus ein Ticket für Mittwochs reserverieren konnte (dem Pressetag!) wenn man schnell genug war. Man konnte dann Tickets für sich und alle anderen bestellen und die Sache war gebongt. Wer zu spät dran war, hat eben in die Röhre geguckt. Es war echt angenehm! Es war relativ leer, man musste nicht allzu viel anstehen und man konnte bequem mehrere Spiele an einem Tag anzocken. Dieses Jahr lief das Verfahren aber anders. Man trug sich quasi in eine Liste ein und dann wurde zufällig aussortiert. Soweit noch kein Drama, denn ich hatte eins der begehrten Tickets erwischt und war super glücklich. Der Haken an der Sache? Man konnte nur für sich ein einziges (!) Ticket bestellen. Das ist doch super dämlich?! Wer geht denn bitte alleine auf die Gamescom? Schlimmer noch: Was ist, wenn man ein Ticket bekommt, von weiter weg mit seinen Freunden angereist kommt und dafür dann alle extra einen Tag früher herkommen müssen? Irgendwie nicht gut durchdacht, wenn man mich fragt. Allgemein hörte ich dieses Jahr recht viele Beschwerden was die Tickets anging. Sie haben wohl sogar die Wochentickets hinterher aus dem Verkauf genommen. Warum?  Naja, genug gerantet :'D

Diesmal haben wir uns entschlossen mit dem Auto zu fahren, ich bin mir immernoch nicht sicher, ob das eine gute Idee war. Da wir die Tickets ja im Vorverkauf schon hatten, hätten wir auch kostenlos mit dem Zug fahren können. Wir sind auf einem Parkplatz gelandet, der recht weit weg war von der Gamescom ansich, so dass wir mit dem kostenlosen Shuttlebus fahren mussten. Der wurde natürlich recht voll, aber es war auf jeden Fall kürzer als mit dem Zug zu fahren, wenngleich auch unter den selben Bedingungen.


ein vielleicht zehntel der Schlange...

und dann im Endeffekt bis hierhin vor gelaufen :3

Als wir aus dem Shuttle-Bus ausstiegen, traf uns fast der Schlag. Da war eine Schlange, gute 700m lang und bestimmt 3m breit. Uff :'D
Also erstmal den Anweiser befragt und der sagte uns wir können ruhig ein ganzes Stück vor laufen, bis zu der Absperrung, da die Schlange für die Leute ohne Ticket da wäre. Erleichterung pur! Wir sind dann also nach vorne gelaufen und waren dann doch recht zügig an den Türen. Drinnen war die Verwirrung erstmal groß, da wir an einem seitlichen Eingang waren und nicht, wie sonst, an den Haupteingängen.

Wir alle sind große Nintendo-Fans, also war klar dass wir zuerst zum Stand von Nintendo getingelt sind.
Hier gab es ein paar Duelle mit dem neuen Super Smash Bros. Praktischerweise waren hier treppenartige Sitzgelegenheiten vorhanden an denen man seinen DS laden konnte. Sogar mit Sitzkissen! :3
Ausserdem konnte man natürlich neue Spiele anspielen und (anders als bei vielen anderen Ständen!) geschah das nicht im Geheimen, sondern recht offen und man konnte gut zugucken.




da oben waren die besagten Matches. Mit Mario und Luigi-Cheerleaderinnen ... yay!

Da die Familie meines Besten (der natürlich dabei war!) Nintendo-Kinder durch und durch sind, haben wir uns die DS gepackt und sind zu einem Stand von Nintendo gegangen um zu gucken, was es dort gibt. Dort konnte man sich einige Goodies abholen, wenn man seinen DS dabei hatte. Also haben wir natürlich ein bisschen was abgestaubt. Unter anderem Sticker und so einen Kram von Animal Crossing (für eine Bekannte) sowieso Probeversionen von Tomodachi Life. Der eine DS gehörte erwähnter Bekannten, die eben ein großer Animal Crossing Fan ist. Als wir also hörten, dass man für 100.000 Einrichtungspunkte eine Figur bekommt, haben wir diese eilig im Spiel gesucht, dann gefunden und sind wieder zum Stand geflitzt. Die Frau am Stand machte große Augen als sie sah dass die Bekannte sogar schon 220.000 Punkte gesammelt hatte :'D

Weiter ging es dann zu Blizzard. Schon allein um Kerrigan zu sehen :3

Keeeeeeerrigaaan ♥

Natürlich haben wir uns noch die ganzen anderen Blizzardfiguren angeguckt, aber die meisten Bilder sind nichts geworden. Nicht nur davon, auch generell :/

das Gesicht haben sie irgendwie eher "meh" gemacht .__.



Ich steh ja total auf die Carbot-Animationen zu Starcraft, besonders die Drohnen und die Zerglinge haben es mir angetan. Ganz besonders gefreut hab ich mich dann, als ich das Shirt und das Plüschi zu den Zerglingen entdeckt hab und hab mich total auf die Merch-Halle gefreut. Aber dann war die Enttäuschung groß: Es gab das Plüschi nicht zu kaufen! /o\



Im Endeffekt waren wir dann nur nochmal schnell bei Sims 4 (wo es dieses Jahr nur die Create-A-Sim-Demo zu sehen gab, sehr schade, da man sich diese ja auch legal downloaden und in Ruhe testen kann..) und sind dann auch schon wieder gegangen. Ein richtiges Feeling hatte ich dieses Jahr irgendwie nicht. Vielleicht sollte ich die nächsten Jahre doch wieder 2 Tage gehen. Ich hatte nämlich dauernd das Gefühl dass ich mich beeilen sollte und die frühe Stunde so gut wie möglich nutzen auskosten müsste. Gegen Mittags hin wird es ja immer voller und das wollte ich dann vermeiden. Dementsprechend hab ich nicht viele Bilder gemacht und davon sind noch weniger etwas geworden.

Schade, dieses Jahr war die Gamescom irgendwie also für mich nicht so der Hit. Mal sehen wie es nächstes Jahr wird. Weitere Berichte könnt ich euch zum Beispiel bei Duesterkitsch, Huitième Art und bei Modern Snowwhite angucken :3


Wart ihr auf der Gamescom dieses Jahr? Wie wars für euch?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen